Holistische Profile / Readings

 

Holistisch  bedeutet "Den Menschen ganzheitlich zu sehen heisst, ihn in seiner Gesamtheit zu begreifen, in all seinen Dimensionen der physischen, psychischen und der geistigen. "

Liliane Juchli

 

... dazu gehört auch die Eingebundenheit in seine Umwelt, in die Atmosphäre mit PartnerIN, Kids, größere Familie und Kollegen wie der Arbeitsplatz und auch generell alle Kontakte, die DU als Mensch - als Frau oder als Mann - um DICH hast, weil DU darin lebst oder gelebt wirst.

 

Je mehr Kinder sich selbst bewusst sind & klar, um so mehr muss ein Erwachsener im einer Atmosphäre des Wohlwollen ("atmosphere of goodness") diesem Kind partnerschaftlich wertschätzend zur Seite stehen. Das gilt auch für Erwachsene.

 

Ein holistisches Profil zu erstellen, bedeutet die momentane Situation so klar wie möglich zu erfassen, um diese als Basis und Ausgangsituation für eine Entwicklung zu erfassen, die einfach gut ist für den Einzelnen und dann auch für andere.

 

Als Kunst- und Kulturwissenschaftlerin fällt es mir leicht, Situationen, Eindrücke und kulturelle Symbole des Lebensfeldes des Fragenden mit einzubeziehen, um ein Profil zu erstellen.

 

Dennoch braucht ein Reading auch Zeit, um detailliert die Antworten zu finden oder Situationen in ihrer Ganzheit und Auswirkung zu erfassen.

 

Als Hoch.sensible stehen mir auch Informationen aus dem Quantenfeld zur Verfügung, die der Qualität von Medialität entsprechen, um das Reading zu erweitern. Es ist auch ein Teil meiner Arbeit für ein Profil die jeweiligen energetischen Verhältnisse  zu integrieren.

 

Ergänzt wird die Erstellung des Profils - auch Reading genannt-  mit der Analyse des Seelenpotential, wozu ich entweder Tarotkarten verwende oder die Situation mit "Seelenbildern / soul maps", die ich ikonographisch - katathym aus der Persönlichkeit des Fragenden als Informationspotential zuordne.

Es gibt einen Teil im Gehirn, der ikonisch arbeitet; das heisst dieser Teil speichert alle Informationen einer Situation wie ein Foto oder einen Film ab. Diese Speicherung beinhaltet auch Gerüche, Temperaturen, Geschmack, Körperpositionen und Gedanken ab.

In der NLP-Arbeit werden diese Zusammenhänge auch unter VAKOG;

 

Visuell (Sehen) -  Auditiv (Hören) -  Kinästhetisch (Fühlen) - 

Olfaktorisch (Riechen) - Gustatorisch (Schmecken)

 

als wichtige Informationsleiter für die Auflösung von blockierenden oder unterstützenden Informationen genannt.

 

 

Reading- Varianten:

  • 1 Thema / Frage                                                  75,00 €
  • bis 3 Themenpunkte / Fragen                 150,00 €