Resonanzen von Klienten - Einblicke & Ausblicke

Timeline Arbeit: Die Behandlung berührte mich sehr umfangreich: eigentlich wollte ich eine gegenwärtige Situation nachvollziehen; doch während der körperlichen Meridianarbeit eröffnete sich ein Konflikt meiner Mutter am Beginn ihrer Schwangerschaft mit mir ( Ida nimmt Informationen wahr als sie ein Embryo war) Sie war erfreut und dennoch traurig, weil so ihr Karriereleben endete. Ich war das dritte Kind und so musst sie ihr Leben völlig anders gestalten. Der Konflikt hat bei mir eine Zerrissenheit hinterlassen, die ich jetzt als alleinlebende Frau mit 3 Kindern ganz anders und neu gestalten muss. Nun mit innerer Gewissheit und Stärke als Fundament.  Einfach gut - vielen Dank, Deine Ida

 

Trauer & enorme Rückenschmerzen

Erika ist über 60 Jahre alt; sie kommt mit dem Wunsch "Geistheilung" auszuprobieren, weil sie bemerkt hat, dass ihre Gedanken ihren Körper steuern. Ihr Mann ist seit längerem verstorben und sie hat heftigste Rückenschmerzen, die sie vom Leben fern halten. Sie ist mit dem frühen Tod alles andere als einverstanden. "Viel zu früh" und "sehr verärgert" kommentiert sie diese Tatsache. Nachdem wir zusammen in diese Emotionen hineingehen, kommt die verborgene Traurigkeit zum Vorschein. Über ein Ritual mit Blumen und einem herzlichen & ehrlichen Brief an den Verstorbenen, lösen sich nach einer Körperarbeit, einem Geisheilungscoaching die Belastungen am Rücken und sie geht größere Strecken onne Rollator.

 

Hochsensibilität & Partnerschaft - Coaching

Marina erlebt ihre Partnerschaft als schwierig. Sie ist trotz der Hochsensibilität extrovertiert, um sich so auch zu stärken. Ihr Mann ein introvertierter, hochsensibler Mensch fühlt sich oft abgelehnt, schon seit Kinder - und Jugendtagen. Sie möchte ihn gerne einbinden in ihr Leben; beim Coaching eröffnet sich ihr, dass sie ihm so das Gefühl unbeabsichtigt aktiviert " so wie er ist, nicht gut genug zu sein".

Nach dem Coaching vermittelte ich ihm erneut, dass er gut ist so wie er ist und mit dem Hintergrund, dass wir beide hochsensibel sind, gemeinsames haben und Unterschiedliches und dass er und ich auch Raum in unserer Partnerschaft haben können. Er geht jetzt gelegentlich mit mir zu Veranstaltungen, die mich interessieren und ich mache das umgekehrt auch - es hat sich eine neue, stabilere, herzlichere und lebendigere Partnerschaft entwickelt. - Ganz vielen Dank!

 

Frieda, geschieden, will aus dem Partnerschaftskonflikt mit den heftigen Nachbeben aussteigen. Wir machen eine systemische Aufstellung bei der klar wird, sie ist äusserst kompetent für ihre Lebensgestaltung, dass macht ihm Angst, zu mal er sich konfrontiert fühlt und nur mit Aggression auf die Tatsachen reagiert, dass sie ihr Leben neu aufbaut. Er hat eine neue Partnerin; es dämmert ihm allmählich, dass er auch Verantwortung für den Ablauf der Ehe hatte. Und Verantwortung übernimmt er nicht gerne, zumal wenn es jemand besser kann. Die Minderwertigkeitsgefühle und - wunden haben eine positive Entwicklung beider verhindert. Sie konfrontiert ihn weniger, in dem sie ihm auch mal aus dem Weg geht, anstatt ihn immer zu stellen. Das tut Frieda gut; sie entspannt sich besser.

 

Mariana hat Hallux-Probleme; durch die Muskel-und Sehnen-Stimulation nach BOWEN, löst sich die Verkrampfungen, die beide Hallux-Verformungen hervorgerufen haben. Nach einem Jahr dieser Begleitung, ist Mariana bereit sich den seelischen Informationen zu öffnen, die ihr helfen mehr Wohlbefinden zu erleben.

 

 

"Schulprobleme" -Hiltrud hat einen 9jährigen Sohn. Der Schüler hört laut Lehrerin nie zuhört. Max ist allerdings hochsensibel und hört gut zu, denn die Noten bewegen sich schriftlich im Bereich zwischen Drei und Zwei Plus. Die Lehrerin versteht nicht, dass er mündlich "so schlecht ist". Im Coaching mit ihm wird klar, dass er von der lauten Ansprache, die Lehrerin als "Weckruf" nutzt, die er , erschrickt, sich abgewertet und unsicher fühlt. Nach der Blockadelösung des Schocks, antwortet er zwar im Moment noch leise... wir stärken sein  Selbstbewusstsein, damit er mündlich einen besseren Erfolg hat.