Cornelia Rosina Wunder
Cornelia Rosina Wunder

 

 

 

Ein herzliches Grüß Gott,

ich  heisse Cornelia-Rosina Wunder. Über meinen Entwicklungsweg habe ich entdeckt, dass ich natürlicherweise die Persönlichkeitseigenschaften von Hochsensibilität, Hochsensitivität und Hochbegabung bzw. vielfältiger Begabung in dieses Leben mitgebracht habe.

 

Im Grunde geht es mir seit Kindheitstagen immer darum etwas "Sinnhaftes" zu tun, zu leben und "sinnvoll & sensorisch" zu erleben. Der Begriff "Highly sensitive Person"  (highly sensory ability)= feinste sensorische Fähigkeiten) von Elaine Aaron, der ersten bekannten Psychologin aus den USA, bedeutet übersetzt durchaus: sinnhaft, vertraulich, vertrauenswürdig, wahrnehmungsfähig auf vielen Ebenen und ebenso "kommunikationsfähig" in kreativer, Überlebensfähiger & Lebenfähiger Art und Weise.

 

Aufgewachsen bin ich im Raum Frankfurt; allerdings auch familiär im Allgäu verwurzelt. Meine Spannungsbögen: Rationalität & Logik, die mich immer wieder Neues oder neue Zusammenhänge lernen lassen mit feinsten, seismischen Wahrnehmungsfähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen verbinden.

 

Ich habe seit Kindertagen die Empfindungen sowie  Gedankenstrukturen - in farbigen Formen oder auch dunkeln Erscheinungen-  in der Aura gesehen, thermische Veränderungen wahrgenommen bei unterschiedlichen Aktionen der Menschen mit denen ich zusammen war. Es war ein unangenehme Erfahrung zu bemerken, dass es viele andere Menschen ohne diese Fähigkeiten gab - auch Energien zu lenken. Ich "meditierte" oder wendete Kontempaltion - Gespräch mit dem  essentiellen Wesen/Seele-an, ohne die Wörter zu kennen.

Ich las besser & leichter mit Buchstaben oder in harmonischer Farbschrift auf dem passenden Hintergrund. Und auch im Essen brauche ich "bunte" Nahrungsmittel & Gewürze, sonst kommt mein Körper aus einer harmonischen Grundlage. Teilweise kann ich spüren ob ein Wein auf einem harmonischen Boden angebaut wird und die Erzeuger des Weines eine harmonische Kooperation haben oder nicht. Oder wer einfach Energie -ein aufmunterndes Wort braucht - und wer sich als "Luftwurzler" einfach Energie von anderen holt. (Luftwurzler sind Menschen ohne eigen Wurzeln in ihrem Leben; negativ formuliert Energievampire).

 

Ich erkenne Fehlinformationen & -Strukturen wesentlich schneller als andere und habe gelernt, andere auch sein zu lassen, weil sie ihre Erfahrungen machen müssen...

Ich schwieg lange Zeit darüber und zog mich sehr zurück, bis ich anfing über Ausbildungen Vertrauen in die Wahrnehmungen zu bekommen und dann auch andere Menschen traf, die ähnliche Fähigkeiten hatten oder auch viel dafür tun, diese zu entwickeln.

 

 Unterschiedliche Lebensphasen liessen mich in vielen Städten Deutschlands leben und  im europäischen Ausland lernen.

Abitur, nach einer Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachkraft begann ich Zahnmedizin zu studieren; wechselte jedoch den Studienbereich zur Studienhalbzeit zu Studiengängen, die mich wirklich begeisterten: Kunstgeschichte & Empirische Kulturwissenschaften.

Einige Jahre engagierte ich mich auch politisch in den Christdemokratischen Sozialausschüssen  Hessen (CDA).

 

Letztlich eröffneten mir diese Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen, ihren Lebenserfahrungen und "Geschichten" - an das, was sie selbst glauben, was sie denken und empfinden- und was sie selbst aus ihrem oder mit ihrem Leben machen wollen, die Impulse weitere Ausbildungen und ein besseres, breiteres und tieferes Verständnis zu entwickeln.

 

Dazu gehörten dann auch das Studium von Kunstgeschichte, das  vermittelte neben der Farbbuntheit, Maltechnik von Gemälden und Bildern wie der Niederländischen Malerei (Rembrandt, Vermeerer u.a.) auch Einsichten in die jeweilige Zeit, Kultur und Gesellschaftsleben  und Frauenleben des 17. Jahrhunderts, Kupferstichkunst von Albrecht Dürer und weitere Künstler.

Bilder zu betrachten lehrte mich  von der Oberfläche, dem ersten Eindruck hin zu Tiefe von menschlichem Leben, Denken und Fühlen.

Mit der gleichen Gelassenheit, Betrachtungsgabe und Zeit eröffnen sich auch bei Menschen deren Facetten und Inhalte im Kontakt; das ist die Basis für Coaching.

 

Die Empirischen Kulturwissenschaften ermöglichten zu erkennen, in welcher Situation ist das Bild oder durch welche Einflüsse sind Idee entstanden:

Welche Hintergrund haben Menschen mit ihren Familienstrukturen und Familiengeschichten; Epigenetik &Ahneninformationen? Kulturelle,  religiös und sozial bestimmte Frauen- und Männerrollen & Hintergründe? Woran glaubt ein Mensch aus sich selbst heraus - Chancen und Hindernisse? Welches Wissen, welche Fähigkeiten bringt ein Mensch mit in sein Leben?!

Mit der Abschlussarbeit über "Die Gebärhaltung von alpenländischen Gruppen und Naturvölkern" verband ich Kulturgeschichte mit naturmedizinischer Volkskunde.

  

Durch meinen Sohn wurde ich mit dem Thema "Hochbegabung  & Hochsensibilität

erneut konfrontiert.

In einer mehrjährigen Ausbildungszeit zu zertifizierten Mentorin für Hochbegabung  bildete ich mich weiter. Ich erlernte mehrere alternative Heil- und Coachingmethoden: 

Meridianarbeit & EFT (Klopfakupressur) Bowen-Muskel-Stimulation, Klassische Homöopathie bei Alfons Geukens in Belgien, EMDR (Belastungen positiv verändern für Selbst.Heilungsprozesse); Wissen zur Resilienz -Fähigkeit eines Menschen  und Persönlichkeitsentwicklung wie Biographisches & Kreatives Schreiben sowie Kreatives Lernen im Zusammenhang mit Synästhesie (farblichem Empfinden, farbliches  Lesen und Schreiben oder auch Reden in einer "melodischen" Wortbildung).

 

Schliesslich entwickelte ich zwei Konzepte - Persönlichkeitsentwicklung & Heilungscoaching - aus den Erfahrungen und Ausbildungen für hoch.sensible, fein.sensitive, vielfältigbegabte Menschen. So kann ich diese Erwachsenen & Kids bei ihren Herausforderungen, einem guten Selbst.verständnis und Selbstbewusst.sein gut begleiten & unterstützen.